GESCHICHTE


1963 schlossen sich einige Turner und Sänger aus der Gemeinde Muri-Gümligen zusammen und gründeten das Turnerchörli des ATV Gümligen. Zweck dieses Chörlis war, die Anlässe des ATV Gümligen mit einigen Liedern zu umrahmen. Alle finanziellen Aufwendungen wurden von den Sängern selbst getragen. An einem denkwürdigen Dorffest wurde der Wunsch geäussert, einen richtigen Jodlerklub zu gründen. Es wurde eine Sammlung für die Tracht durchgeführt.

 

An der Gründungsversammlung vom 19. Januar 1971 wurde beschlossen, dass der neue Klub "Jodlerklub Aaretal Gümligen" heissen sollte.

 

Unser damaliger Bestand: 19 Sänger.

 

Im April 1993 konnte unser erster Tonträger, "Gümliger Choscht" aus der Taufe gehoben werden.

 

1996 feierten wir den 25. Geburtstag mit einem 2-tägigen Fest in der Mooshalle Gümligen.

 

Im Jahre 1998, nachdem unsere Statuten geändert wurden, nahm der Klub zum ersten Mal 2 Jodlerinnen auf. Da uns auch Nachwuchssorgen plagen, sind wir immer wieder auf der Suche nach Jodlern und Sängern. Deshalb waren wir seit 1999 mit vier anderen Klubs, Trägerverein des Kinderjodlerchörli Aaretal.

2018 musste das Chörli wegen Mangel an Interesse in der Region, aufgelöst werden.

 

Erstmalig fand im Februar 2001 das zukunftsweisende Konzert und Theater im neuen Mattenhof-Saal statt. Gleichzeitig wurde damals der zweite Tonträger „Aaretal heiter“ aus der Taufe gehoben. Nebst uns sind auf diesem Tonträger das Kinderjodlerchörli und die Münsiger Spiellüt zu hören. Im Jahr 2002 organisierten wir bereits zum 2. Mal das Jodlertreffen des Amtes Konolfingen, das in der für diesen Zweck geeigneten Mooshalle stattfand.

 

Regelmässig besuchen wir die Kantonalen und Eidgenössischen Jodlerfeste mit dem Ziel, uns wettkampfmässig mit anderen Klubs zu messen, aber auch auf Verbandsebene die gute Kameradschaft und die Gesinnung dieses schönen Brauchtums zu pflegen.

 

Seit  19 Jahren  findet  nun unser regelmässiges Konzert und Theater im Mattenhofsaal statt. Da dieser Anlass viel Erfolg und Anerkennung in unserer Gemeinde geniesst, ist dies zurzeit unser bestes Aushängeschild.

 

 

Nun blicken wir bereits auf 48 Jahre Vereinsgeschichte zurück. In dieser Zeit haben wir zahlreiche Hochs und Tiefs erlebt. Wie viele Klubs, kämpfen auch wir dauernd mit Nachwuchsproblemen, doch Dank unserem gutem Teamgeist und dem Einsatzwillen jedes Vereinsmitgliedes geniessen wir einen guten Zusammenhalt.